Nid ghoue aber gstoche

Square

Das erste Berner Schifferstechen

«Nid ghoue – aber gstoche». In Zürich und Basel ist das mittelalterliche Turnier des Schifferstechens schon lange Tradition. Nun wird auch auf der Aare gestochen.

Schifferstechen? Hä? Genau so war auch unsere erste Reaktion. Es sind zwei Schiffe (Weidlinge), die längsseitig aneinander vorbeifahren. Mit Lanzen versuchen sich die beiden Stecher vom Podest zu stossen. Wer oben bleibt, hat gewonnen! Klingt eigentlich ganz einfach. Wenn man aber eine solche Lanze selbst getragen hat und weiss wie schwer sie ist, sieht das schon ganz anders aus. So gingen an diesem sonnigen Tag viele baden – auch die Prominenz. Lanze hoch fürs Berner Volksfest!

Hier die kurze Version zum kurz eintauchen:

Und hier die lange Version für solche, die noch nicht genug haben:

 

Titelbild von Catia-Patrizia Baioni